Immobilien-Schnellsuche

Informieren Sie sich bevor Sie ihre Wohnung beziehen

Sie fragen sich was sie beim Mieten einer Immobilie alles beachten müssen? Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.

Der moderne Wohnungsmarkt hat interessante Formen von Wohnungen hervorgebracht. Heute werden nicht einfach nur Wohnungen vergeben, sondern Interessierte suchen nach einer bestimmten Art von Wohnung: Maisonette-Wohnungen nutzen mehrere Etagen in einem Haus, eine Souterrain-Wohnung liegt teilweise unter der Gehsteigkante und bietet bei günstigen Mieten eingeschränktes Tageslicht, eine Penthouse-Wohnung, die im obersten Geschoss meist mit einer großen Terrasse liegt, ein Loft mit seinen großzügigen Freiflächen und großen Räumen, ein Appartement für Singles mit meist nur einem Kombinationszimmer mit Bad und Kochnische oder eine Einliegerwohnung mit separatem Eingang in einem großen Einfamilienhaus. Zusätzlich zur richtigen Wohnung, deren Größe und Ausstattung, sollten Wohnungssuchende aber auch die Lage der Wohnung hinsichtlich kultureller und sozialer Infrastruktur beachten. Die gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmittel, Parkmöglichkeiten, Einkaufsgelegenheiten und die Nähe zu Schulen, Kindergärten und Freizeiteinrichtungen sind ebenfalls wichtige Fragen zum Mieten.

Besichtigungstermine werden nur in den seltensten Fällen für eine einzelne Person angeboten. Daher ist es auch wichtig, einen guten Eindruck auf den zukünftigen Vermieter zu machen. Pünktlichkeit, Höflichkeit und ein gepflegtes Äußeres sind dabei hilfreich. Sollten keine Angaben zum Besichtigungstermin gemacht worden sein, empfiehlt sich die Mitnahme von folgenden Unterlagen: Personalausweis oder Pass, falls notwendig Aufenthaltsgenehmigung, Gehaltsnachweis und Mietschuldenfreiheitsbescheinigung, Bonitätsauskunft sowie eine Mieter-Selbstauskunft.

Im Mietvertrag sind sämtliche Details der Wohnungsmiete geregelt, daher sollten Sie diesen auch genau durchlesen, bevor Sie unterschreiben. Neben den Daten von Mieter und Vermieter sind hier die auch die Mietkosten genau aufgeschlüsselt. Diese setzen sich aus der Kaltmiete und verschiedene Nebenkosten wie z.B. Müllabfuhr zusammen. Heizung, Strom, Versicherungen oder Internet ist nur selten enthalten und verteuert Ihre persönlichen Mietkosten deutlich. Der Mietvertrag gibt auch Auskunft über die Kündigungsfristen, Sperrfristen und eine begrenzte Dauer des Mietverhältnisses. Die Kosten für den Makler sind nicht im Mietvertrag enthalten, da diese vom Besteller, also meistens vom Vermieter, zu tragen sind.

Trotz Einführung der Mietpreisbremse, die Mieten über zehn Prozent zu ortsüblichen Vergleichsmieten untersagt (mit Ausnahme von Neuwohnungen oder umfangreich sanierte Wohnungen), sind Wohnungsmieten sehr teuer. Fragen zum Mieten werden daher immer häufiger gestellt und zeigen das deutliche Interesse am Wohnungsmarkt. Mit ein paar Vorbereitungen und genügend Informationen bleiben aber kaum Fragen zur Traumwohnung offen.